Lädt….

Wiener Hoffräulein

Ensemble Wien, Österreich 14 Follower
Folgen

Neueste Videos

Aktuelle Tracks

Nun ruhen alle Wälder

Folk 01:45 vor 3 Jahre(n)3j
Schreib ein Kommentar

Still ruht der See

Crossover 01:57 vor 3 Jahre(n)3j
Schreib ein Kommentar

Sweeter than roses - H. Purcell.mp3

Vocal 02:29 vor 5 Jahre(n)5j
Schreib ein Kommentar

Aktueller Blogeintrag

Es waren einmal… eine Sängerin und eine Harfenistin. Beide waren von ländlicher Herkunft aber von edlem Geschlecht und erkannten schon in ihrer Jugendzeit ihre Liebe zu der höfischen Musik der Könige, Zare und des Adels wie auch an der bäuerlichen Musik des gemeinen Volkes. Die beiden Musikantinnen lernten einander während ihrer Studien an der Konservatorium Wien Privatuniversität kennen, wurden Freundinnen und stellten fest, dass sie beide große Freude hatten miteinander zu musizieren. Sie probierten all die Lieder, die ihnen am Herzen lagen und vergaßen in ihrem Eifer, dass sie sich längst von der Originalliteratur für Sopran und Konzertharfe entfernt hatten. Munter begann die Harfenistin Stücke zu arrangieren und an einem trüben Wintertag kam ihr der Gedanke den sonoren Klang des Cellos für ausgewählte Passagen einzusetzen. Sie besprach sich mit ihrer Sangesfreundin und so schickten die Beiden einen Boten nach ihrer gemeinsamen Bekannten, die das Cello vortrefflich zu spielen wusste. Wenige Tage später erklang zum ersten Male dieses Trio und die jungen Frauen spürten, dass diese märchenhafte Geschichte noch nicht zu Ende war, sondern im Gegenteil: sie waren nun ein Ensemble, das durch viel Liebe und Mut gemeinsam bereit war auf eine große Reise zu gehen.

Schreib ein Kommentar

Neueste Fotos

About Wiener Hoffräulein

Klassik Volksmusik Chanson

Gesang: Viktoria Car
Harfe: Katharina Hofbauer
Flöte: Karin Hageneder

Es waren einmal…
eine Sängerin und eine Harfenistin. Beide waren von ländlicher Herkunft aber von edlem Geschlecht und erkannten schon in ihrer Jugendzeit ihre Liebe zu der höfischen Musik der Könige, Zare und des Adels wie auch zu der bäuerlichen Musik des gemeinen Volkes.

Die beiden Musikantinnen lernten einander während ihrer Studien an der Konservatorium Wien Privatuniversität kennen, wurden Freundinnen und stellten fest, dass sie beide große Freude daran hatten miteinander zu musizieren. Sie probierten all die Lieder, die ihnen am Herzen lagen und vergaßen in ihrem Eifer, dass sie sich längst von der Originalliteratur für Sopran und Konzertharfe entfernt hatten. Munter begann die Harfenistin Stücke zu arrangieren.

Sie waren nun ein Ensemble, das bereit war mit viel Liebe und Mut gemeinsam auf eine große musikalische Reise zu gehen, um mit ihren märchenhaften Liedern das ganze Königreich in eine neue Klangwelt einzuladen.

Da erhielten sie Kunde, dass beide, die Harfenistin und die Sängerin, vor ihrem Master-Abschluss an ihrer Universität standen und so beschlossen sie im Jahre 2011 diesen Weg gemeinsam zu beschreiten - weil Freundinnen alles miteinander teilen.

Ihr Musikvermittlungskonzert „Lieder ziehen ihre Kreise – vom Wirtshaus bis zum Opernhaus - und wieder zurück“ wurde vom universitären Prüfungskomitee ausgezeichnet und von diesem Tage an nannten sie sich „Wiener Hoffräulein“.

Seither ziehen die beiden Fräulein durch die Lande. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann musizieren sie noch heute ...

Repertoire

Titel Komponist Rolle
Lieder ziehen Ihre Kreise - vom Wirtshaus bis zum Opernhaus und wieder zurück Werke von Purcell bis Britten
SCHLUMMERN UND TRÄUMEN MIT DEN WIENER HOFFRÄULEIN Schlaflieder aus aller Welt und Zeit

Kontakt